Berichte & Ergebnisse

Deutsches Tanzsportabzeichen 2012

29.01.12 Abnahme des Deutschen Tanzsportabzeichens: Ein aufregendes aber erfolgreiches Erlebnis.

Das neue Jahr startete für die Tänzerinnen und Tänzer der Tanzsportabteilung mit einem wichtigen Ereignis: Es ging zur Abnahme des Deutschen Tanzsportabzeichens. Zu der Prüfung hatte der Schwarz-Weiß Club Reutlingen in sein schönes Clubheim eingeladen, und die Gruppe des SFC war sehr gut vertreten und bildete mit sieben Paaren rund ein Drittel der Teilnehmer.

Obwohl jeden Mittwoch fleißig geübt wird – Figuren, Haltung, Fußarbeit und natürlich auch Taktsicherheit – war allen Paaren die Anspannung deutlich ins Gesicht geschrieben. Es ist doch etwas anderes, sich einem öffentlichen Publikum und den Augen von vier geschulten Wertungsrichtern zu stellen, als in vertrauter Umgebung im Manfred-Henninger-Saal in Kirchheim zu tanzen. Lediglich das Paar Brigitte und Hubert Reusch hatte einen kleinen Vorteil, denn sie legten das DTSA bereits zum dritten Mal ab, tanzten also um den Goldstatus. Allerdings musste das Ehepaar Reusch dafür auch fünf Tänze mit mindestens acht Figuren in guter Ausführung zeigen. Für die anderen war es die erste Herausforderung, für sie ging es um das Abzeichen in Bronze.
Dafür waren je drei Tänze mit jeweils vier Figuren erforderlich.

Gegen 13.30 Uhr trafen die mutigen Prüflinge  in
Reutlingen ein. Noch war eine Stunde Zeit, um die erlernten Schritte zu üben und sich mit der ungewohnten Tanzfläche vertraut zu machen. 



Misstrauisch wurden die Prüfer beäugt, handelte es sich bei ihnen doch um Turniertänzer und Prüfer der höchsten Klasse. Schnell jedoch wurde festgestellt, dass diese gekommen waren, alle Paare wohlwollend zu bewerten.
           

                                                                                              


Diese Erkenntnis änderte doch nichts daran, dass allen Prüflingen mächtig die Knie schlotterten, als zum ersten Tanz – dem Langsamen Walzer – auf die Fläche gerufen wurde. Noch mal schnell die feuchten Hände abgewischt, sich einen guten Platz auf der Fläche ausgesucht, dann konzentrierte man sich auf die Musik. Manchmal huschten die Blicke zu den Trainern Uschi und Uwe Schreiber – nickten diese lächelnd mit dem Kopf, dann war alles in Ordnung. Getanzt wurde in Dreier- oder Vierergruppen, so hatte jedes Paar seinen eigenen Prüfer, wusste jedoch nicht, wer einem kritisch auf die Füße schaute.

Unterstützt wurden die Tänzer des SFC von mitgereisten Fans, die nicht mit Applaus und motivierenden Worten sparten. Als nach knapp neunzig Minuten alle Paare ihre Leistungen gezeigt hatte, wurde manche Stimme laut: „Was? Schon vorbei? Das ging aber schnell und war auch gar nicht so schlimm.“


Die Spannung, ob bestanden oder nicht, löste Frau Gerti Götz, die Breitensportwartin des SWC Reutlingen, unmittelbar nach dem letzten Tanz: Alle Paare hatten bestanden! Der Jubel bei dem Tänzer und Tänzerinnen des SFC war groß. Sofort wurde eine Flasche Sekt geöffnet und auf den Erfolg angestoßen. Die Trainer Uschi und Uwe Schreiber waren mit ihren Paaren äußerst zufrieden.

„Es erfordert eine gehörige Portion Mut, sein Können in der Öffentlichkeit zu zeigen, und dabei noch bewertet zu werden“, so Uschi Schreiber.

 


Die DTSA-Paare in alphabetischer Reihenfolge:

Paar Tanzabzeichen
Heike und Thomas Bittner Bronze
Heike Heinzelmann und Michael Fox Bronze
Brigitte und Hubert Reusch Gold
Daniela Schiller und Klaus Enzensberger Bronze
Gerda und Heinz Schmollack Bronze
Susanne Slany und Gerhard Weller Bronze
Roswitha und Jürgen Wachtler Bronze

Weitere Bilder von der Veranstaltung sehen Sie hier:

Ansprechpartnerin Tanzen: Daniela Schiller

SFC Sport- und Freizeitclub Esslingen e. V., c/o Sandra Wohlhaupter, KSK Esslingen-Nürtingen (OE 729), Bahnhofstraße 8, 73728 Esslingen, E-Mail: sfc@ksk-es.de  |  Impressum  |  Datenschutz  Links  | © SFC Esslingen e. V.