22.09.19

SFC international - 2019 bei den ECSG in Salzburg dabei

 

Ein starkes Team: Unsere SFC-Mannschaft bei den Europäischen Betriebssportspielen in Salzburg. 

Dieses Jahr war der SFC mit 3 Sportarten bei den ECSG in Salzburg vertreten: Kegeln, Schwimmen und Volleyball. Auch dieses Jahr bleiben die Wettbewerbe und Turniere gegen Mannschaften und Einzelsportler aus ganz Europa in guter Erinnerung. 

Kegeln: Unsere Kegelmannschaft mit Spiel, Freude und Spaß

Die Kegler Melanie App, Heike Heinzelmann, Wolfgang Staudt und Horst Handel waren zum 5. Mal bei den ECSG dabei.

Die diesjährige Teilnahme stand insbesondere unter dem Zeichen des Wiedersehens mit den seit Prag befreundeten Salzburger Sparkassen-Keglern. Unsere Salzburger Freunde haben uns während der Tage insbesondere fahrtechnisch unterstützt. Vielen Dank an Hary, Helga, Margret und die beiden Joseph's.

Sportlich hat sich die frühere Vierermannschaft in zwei Mixed-Mannschaften aufgeteilt. Unter den 20 Mannschaften nahmen Heike und Horst den 9. und Wolfgang und Mely den 12. Platz ein.

Zum Medaillenspiegel konnten wir leider nichts beitragen. Wir konzentrieren uns auf nächsten Spiele und Arnheim und Bordeaux. Als Fernziel wurden die Spiele in 2035 in Helsinki anvisiert.

Schwimmen: Medallienregen für den SFC

Heike Bittner, Kathi Krüger, Thomas Bernauer, Thomas Bittner, Franz Hirschle und Simon Stoll starteten in der bei Temperaturen um die 40 Grad in der Sonne angenehmsten Sportart und dies äußerst erfolgreich. Ausgestattet mit den neuen roten SFC Badekappen starteten sie insgesamt 29 Mal und holten 15 Medaillen. Geschwommen wurde am Donnerstag und Freitag im Olympiazentrum Salzburg.
Heike Bittner startete viermal. Über 200m Freistil, 50m Rücken und 50m Schmetterling hatte sie leider Pech und landete jeweils auf dem undankbaren 4. Platz. Auf der 100m Rücken Strecke holt sie sich die Bronzemedaille in ihrer Altersklasse.
Ein erfolgreiches Mammutprogramm absolvierte Kathi Krüger. Sie schwamm bei allen ihren sieben Starts auf das Podest. Mit deutlichem Vorsprung verteidigte sie ihre Titel von den ECSG 2017 über 50m Brust, 100m Brust und 200m Freistil. Bei ihren weiteren Starts über 50m Delfin, 50m Rücken, 50m Freistil und 100m Freistil fischte sie jeweils die Silbermedaille aus dem Wasser.
Thomas Bernauer startete als Wettkampfneuling über 50m Brust, 50m Freistil und 100m Freistil. In seiner sehr stark besetzten Altersklasse schwamm er jeweils auf gute Mittelfeldplätze.
Zwei weitere Medaillen holte Thomas Bittner für den SFC. Mit wertvollen Tipps von seiner Frau und Simon ging er fünfmal an den Start. Über 50m Brust schlug er als erstes an und darf sich Europameister nennen. Auf der längeren Brustdistanz (100m) holte er sich die Vizemeisterschaft. Über die weiteren Sprintstrecken 50m Delfin, 50m Rücken und 50m Freistil verpasste er nur knapp die Medaillenränge.
Franz Hirschle verteidigte souverän seinen Titel über 100m Brust von 2017. Auf der längeren Freistildistanz (200m) schwamm er auf den Bronzemedaillenrang. Über 100m Freistil reichte es leider aufgrund weniger Hundertstel nicht auf das Podest.
Auf beiden Rückendistanzen (50m und 100m) holte sich Simon Stoll die Vizemeisterschaft. Über 50m Delfin schwamm er knapp am Medaillenrang vorbei und wurde 4. Das gute Ergebnis des SFC rundete er auf der letzten Disziplin über 200m Freistil mit der Bronzemedaille ab.
Die vier Herren starteten noch zusammen über die 4x100m Freistil Staffel und die 4x50m Lagen Staffel. Sie holten sich gute Plätze im mittleren Bereich.

Für die Schwimmer waren es sehr erfolgreiche Tage mit vielen tollen Momenten im und außerhalb des Hallenbads. Nun bleibt die Vorfreude auf die bevorstehende Teilnahme an den ECSG in Arnheim im Jahr 2021 und auf eine weitere Verstärkung der erfolgreichen Schwimmgruppe.

Volleyball: Altbekannte Gesichter und trotzdem Spaß

Donnerstag, 27. Juni 2019

Gut gelaunt starteten wir am ersten Tag zu unseren Vorrundenspielen. Die Vorfreude auf zwei noch unbekannte Mannschaften war groß. Doch es kam anders als gedacht. Die im Vorfeld veröffentlichten Spielpläne stellten sich als falsch heraus. Die Gruppeneinteilung und auch die Startzeiten wurden quasi über Nacht geändert. Es kam also wie es kommen musste: wir trafen in der Vorrunde wieder einmal auf bereits bekannte Gesichter. Gleich im ersten Spiel traten wir gegen den Titelverteidiger SK Lokomotive aus Lettland an. Außerdem spielten wir gegen SG Stern Sindelfingen und Association Sportive Credit Mutuel aus Frankreich. Gegen alle Mannschaften haben wir bei den vergangenen europäischen Betriebssportspielen bereits mehrfach gespielt. Wie erwartet hatten wir gegen die Lokomotive nicht viel entgegenzusetzen. An dieser Stelle sei bereits gesagt, dass die Sportfreunde aus Lettland ihren Titel ohne Satzverlust verteidigten. Herzlichen Glückwunsch dazu!
Die beiden weiteren Spiele waren an Dramatik kaum zu überbieten. Das Spiel gegen Stern Sindelfingen endete mit 24:26 und 26:28. Und auch gegen Credit Mutuel hatten wir nach drei knappen Sätzen nicht das bessere Ende auf unserer Seite.

Freitag, 28. Juni 2019

Am zweiten Tag spielten wir in einer Fünfergruppe um die Plätze 17 bis 21.
Im Modus jeder gegen jeden spielten wir gegen Generali Sport Culture, ASC DE L´AGENCE FRANCAISE, Association, Sportive Credit Mutuel und den Sportverein Weiß-Blau Allianz Hamburg.
Auch hier hatten wir sehr enge Spiele, die größtenteils über drei Sätze ausgetragen wurden. Am Ende konnten wir uns bei Credit Mutuel für die Niederlage vom Vortag revanchieren und auch gegen ASC einen Sieg einfahren. In der Schlusstabelle erreichten wir damit den 19. Platz.

Wir hatten tolle Spiele und an der ein oder anderen Stelle nicht das Glück auf unserer Seite. Die große Hitze an den beiden Tagen sorgte für zusätzlichen Schweiß! In der benachbarten Sporthalle fanden zudem die Wettkämpe im Basketball statt und bei uns im Hotel lernten wir die Teilnehmer von Airbus Helicopters Donauwörth kennen. Wir besuchten uns gegenseitig bei den Wettkämpfen und hatten auch später noch eine Menge Spaß!

Es spielten: Nicole, Petra, Steffi, Simone, Andy, Rene, Horst und Micha

 

Danke!

Unser Dank geht an Simon Stoll, der für den SFC schon die 4. Fahrt zu den Europäischen Spielen hervorragend organisiert hat.

 

 
Texte und Fotos: Michael Spyra, Horst Handel, Katharina Krüger, Andreas Scholaster u.a.

SFC Sport- und Freizeitclub Esslingen e. V., c/o Sandra Wohlhaupter, KSK Esslingen-Nürtingen (OE 729), Bahnhofstraße 8, 73728 Esslingen, E-Mail: sfc@ksk-es.de  |  Impressum  |  Datenschutz  Links  | © SFC Esslingen e. V.